Vegane Smoothie Bowl

WAS IM WINTER DER WARME PORRIDGE IST, IST IM SOMMER DIE SMOOTHIE BOWL. KEIN WUNDER! VEGAN, FRISCH UND SO LECKER!

Ja, ich weiß: Smoothie Bowls sind schon länger ein Trend und nichts Neues. Aber, Trend hin oder her, nach dem langen kalten Winter sehnen wir uns doch alle so sehr nach Frühling, da ist die frische Smoothie Bowl mit ihrer Farbenpracht nicht nur lecker, sondern ein super Einstimmer auf die Sonnenzeit.

Und das braucht ihr dazu:

rezept-vegane-smoothie-bowl_82107_26029

 

Zutaten:

Für 2 Personen

2 Bananen

1/2 Mango

1/2 Avocado

3 Hände voll Blattspinat

Blaubeeren

Topping:

Obst nach Lust und Laune

Und so gehts:

Die Bananen in kleine Stücke schneiden und am besten über Nacht einfrieren. Im Notfall reichen aber auch ca. 3 Stunden. Den Blattspinat könnt ihr ebenfalls einfrieren. Kleiner Tipp: So ist er auch länger haltbar.

rezept-vegane-smoothie-bowl_58068_30309

Jetzt gehts ans Mixen. Am besten benutzt ihr einen wirklich leistungsstarken Mixer. Je stärker der Mixer, desto cremiger die Konsistenz. Unser Mixer ist in dem Fall leider auch nicht so stark. Macht aber nichts – schmeckt trotzdem super!

Alle Zutaten nach und nach in den Mixer geben. Nicht vergessen ein kleines Glas Wasser dazu zugeben!

Nachdem ihr die ganze Masse gut gemixt habt, könnt ihr sie direkt in kleine Schüsseln füllen. Wie ihr bei uns seht, ist es kein ganz cremiger Brei. Das liegt am Spinat. Möchtet ihr eine noch feinere Konsistenz, könnt ihr einfach den Spinat weglassen.

rezept-vegane-smoothie-bowl_67830_25117

Jetzt die Smoothie Bowl frei nach Geschmack mit Obst toppen. Neben Obst könnt ihr auch Chai Samen, Goji Beeren, Müsli und Nüsse verwenden.

Und schon ist unsere Smoothie Bowl fertig. Dank der gefrorenen Bananen und dem Spinat schmeckt sie fast wie Eis. So lecker und frisch! Eine perfekte Frühstücksvariante für die wärmeren Tage. Und bis der Sommer kommt, träumen wir uns mit der Smoothie Bowl in die Sonne.

rezept-vegane-smoothie-bowl_75614_29600

Vegane Peanut Butter Balls

SALZIG UND SÜSS, CREMIG UND KNACKIG – EINE KOMBINATION DER MAN NUR SCHWER WIDERSTEHEN KANN.

Seit einigen Jahren wächst der Trend auch bei uns immer mehr. Peanut Butter oder auf deutsch Erdnussbutter. Ob auf dem Brot zu Marmelade und Käse, in Kuchenform oder zu Schokolade und Eis. Die salzig-süße Creme ist kaum noch wegzudenken. Auch ich kann von Peanut Butter gar nicht genug bekommen. Nachteil, viele Süßigkeiten mit Peanutbutter bestehen nicht nur aus der Erdnuss sondern aus unheimlich vielen Zutaten, Konservierungsstoffen und weiteren unnötige Zutaten. Mein Rezept beinhaltet zwar auch einiges an Zucker. Aber Neben der Peanutbutter wars das. Ihr wisst also was ihr zu euch nehmt! Pluspunkt für viele: Sie sind vegan. Also ran an den Kochlöffel und nachmachen!

Das braucht ihr dazu:

vegane-peanut-butter-balls_74740_56451

 

vegane-peanut-butter-balls_47134_68113vegane-peanut-butter-balls_08451_70348vegane-peanut-butter-balls_67203_73241vegane-peanut-butter-balls_55220_75181vegane-peanut-butter-balls_65400_75644

Das vollständige Rezept findet ihr wie immer auf dem Blog von Kauf Dich Glücklich. Geschrieben von mir 🙂

Porridge neu interpretiert

Der englische Klassiker ist längst kein langweiliges Frühstück mehr. Vielmehr hat sich der Porridge zum Trend Frühstück entwickelt. Kein Wunder: Er ist gesund, lecker und sättigt lang.  Für alle die trotzdem etwas Abwechslung wollen, habe ich eine tolle Alternative.

Meine Porridge Variante ist vegan und glutenfrei und sogar lowcarb. Aber ihr könnt ganz nach Geschmack Dinge hinzufügen. Ich habee zum Beispiel eine Hand voll glutenfreie Haferflocken dazugegeben. Probiert es einfach mal aus.

Das braucht ihr dafür:

zutaten.jpg

Zutaten:

220ml Kokosmilch

250ml Wasser

200g gemahlene Mandeln

1 Prise Salz

2TL Zimt

Honig oder Agavendicksaft nach Geschmack

3EL Chia Samen

Haferflocken

 

Topping:

Kokosflocken

Zartbitter Schokolade (wir haben uns für vegane entschieden)

Obst nach Wahl

5

Die ganze Anleitung findet ihr wie immer auf dem Blog von Kauf Dich Glücklich.

Lasst es euch schmecken 🙂 

Veganes Mousse au Chocolat

Hach! Auch, wenn wir uns nach der Weihnachtszeit erstmal nach frischem gesunden Essen gesehnt haben, so ganz können wir auf Schokolade und Co. nicht verzichten. Umso besser wenn sich beides vereinen lässt. Vegan, zuckerfrei und himmlisch lecker: Meine Mousse au Chocolat Variation.

26

 Und das braucht ihr dafür:
zutaten.jpg

 

Zutaten:

2 sehr weiche Avocados

1 weiche Banane

1 Zitrone

200ml Kokoscreme (die sehr cremige)

Honig oder Agavendicksaft zum süßen

4 El Back-Kakao

1 Espresso

Fürs Topping:

Früchte und Schokolade nach Belieben. Bei uns gibt es Blaubeeren und vegane Zartbitter-Schokolade.

 

Los gehts:

Die Avocados halbieren und von der Schale entfernen. Zusammen mit einem guten Zitronen Spritzer und der Kokoscreme in eine Schüssel geben.

Mit einem Mixstab sehr fein pürieren. (Hier macht sich bemerkbar ob die Avocados schön weich sind. Unsere waren noch immer etwas zu hart, da durch wird das Mousse nicht ganz so seidig. Also nehmt wirklich sehr weiche Avocados)

9

Die gewürfelte Banane und den Kakao dazugeben und noch einmal gut pürieren.

Jetzt mit Agavendicksaft abschmecken, den Espresso hinzufügen und alles gut verrühren.

Die Mousse in kleine Schälchen füllen und mit den Früchten und Schokolade toppen.

Wir haben über unser Winter Dessert noch etwas Kokos Flocken darüber gestreut. Und dann wird ohne schlechtes Gewissen geschlemmt.

27

Geschrieben für Kauf Dich Glücklich. ❤

Silvester Vorspeise und Fingerfood

Lange habt ihr nichts mehr von mir gehört. Die letzten Wochen war sehr stressig, aber auch sehr schön. New York, Heimat, Hamburg, Berlin. Selbst Weihnachten viel dieses Jahr leider sehr kurz aus. Und das bei mir als größte Weihnachtsliebhaberin. Zu New York und anderen Neuigkeiten erzähle ich im neuen Jahr in Ruhe.

Jetzt steht erst einmal Silvester vor der Türe. Für alle die noch nach einem leckeren Rezept suchen habe ich hier etwas:

Pflaumen mit Ziegenkäse überbacken auf karamellisierten Zwiebeln und Vollkornbrot Ecken

Das Besondere: Das Rezept funktioniert sowohl als Fingerfood als auch als Vorspeise im Silvester Menü. Die Zutaten sind simpel und auch nicht all zu viel. Das Rezept findet ihr wie immer auf dem Kauf Dich Glücklich Blog.

Viel Spaß beim Nachkochen und probieren 🙂

zutaten

22313233

In der Weihnachtsbäckerei – Kokos-Schneebälle

Ach du wunderschöne Weihnachtszeit!

Leider bin ich immer noch nicht ganz fit und kränkle so vor mich hin. Trotzdem habe ich es mir nicht nehmen lassen, eine meiner Lieblingsplätzchen zu backen. Koksomakronen. Beziehungsweise Kokos Schneebälle, denn sie sind ohne Backoblate, dafür umso mehr Kokos! Ganz einfach und sooo lecker! Da lässt es sich sogar krank backen. 🙂

 

Alles was ihr dazu braucht sind:

200g Kokosflocken

200g Puderzucker

4 Eiweiß

Bildschirmfoto 2016-12-01 um 17.09.57.png

Alle weiteren Anleitungen findet ihr auf dem Kauf Dich Glücklich Blog.

Na, was sind eure lieblings Weihnachtsplätzchen?

Energy Balls

33

Schon seit längerer Zeit sieht man sie in vielen Cafés. Sie sind modern, hip, gesund und liefern viel, viel Energie: Energy Balls.

Sicherlich eine tolle Alternative zu all den Süßigkeiten, dachte ich mir. Vor allem jetzt in der Weihnachtszeit, wo wir den verführerischen Duft von Lebkuchen und gebrannten Mandeln gar nicht mehr aus der Nase bekommen. Da kommt etwas gesundes zwischendurch doch gerade Recht. Aber: Meist sind die Energy Balls nicht gerade preiswert. Eine kleine Kugel kosten nicht selten 3 Euro. Sind sie es Wert?

Wir haben uns bei Kauf Dich Glücklich gedacht, probieren wir es einfach selbst! Und was soll ich sagen. Sie waren köstlich! Zwei verschiedene Variationen haben wir ausprobiert:

Dattel-Walnuss-Kakao

und

Aprikose-Cashew-Zimt

Mit Zimt weihnachtlich-würzig, mit Kokos erfrischend und die Schokoladen Variate hat wie eine echte Trüffelpraline geschmeckt – Wahnsinn! Und glaubt mir, ich gehöre nicht zu jenen, die gesundes Essen gut reden. Entweder es schmeckt, oder eben nicht!

Das Rezept gibts wie immer auf dem Kauf Dich Glücklich Blog. Also schnell nachmachen, es lohnt sich! Und wenn ihr nicht alle selbst schon vernascht habt: Die Energy Balls eigenen sich super als Adventsgeschenk oder zu Weihnachten!

Pflaumen-Minz Sirup

pflaumen-minz-sirup_41531_36792

Mit der Winterzeit steigt uns auch langsam wieder der Duft von Glühwein und Punsch in unsere Nasen. Perfekte Getränke um uns draußen auf den Weihnachtsmärkten schon aufzuwärmen.

Für das Kauf Dich Glücklich x Levis Event letzte Woche, habe ich etwas neues kreiert. Praktisch das kalte Pendant zum warmen Glühwein. Der Pflaumen-Minz Sirup ist genau so würzig und süß wie der weiße Vorreiter, hat durch die Minze aber einen Hauch Frische. Und das Tolle: Man kann den Sirup mit Allem mischen. Sekt, Tee oder Sprudel. Einfach Nach Lust und Geschmack!

Das Rezept findet ihr hier.

Weißes Gold – Tellergold

Als ich vor einiger Zeit die Nachricht von TELLERGOLD in meinem Mail Ordner entdeckte, habe ich mich riesig gefreut. Nicht nur über das Angebot die Produkte zu testen. Es handelte sich auch noch um ein Produkt welches der Namensgeber für meinen Blog ist: Fleur De Sel. Wie passend!

Als ich dann die kleinen Schätze auf der Website gesehen habe, konnte ich das Paket gar nicht mehr abwarten. Vor einer Woche haben mich die Salze dann endlich erreicht. Liebevoll verpackt, wie ihr auf meinem Instagram Account sehen konntet. Und das war drin:

Processed with VSCO with c2 preset
v.l.n.r. Hibiskus, Chili-Vanille, Karamel-Vanille, Kräuter der Provence

Ausgesucht habe ich mir die Sorten Chili-Vanille und Karamell-Vanille. Überrascht hat mich TELLERGOLD mit drei weiteren interessanten Varianten.

TELLERGOLD – hinter dem Namen beziehungsweise dem Unternehmen steckt Sonja Baum. Sie führt Tellergold als Ein-Frau-Unternehmen. Die Salze, feinstes Meersalz aus Portugal, werden von ihr höchstpersönlich von Hand veredelt. Feuriges Chili, feines Vanille, frische Limite und vieles mehr – nur hochwertigste Zutaten Kommen hier zum Einsatz. Das Besondere: Alles wird ohne Farbstoffe, künstliche Aromen oder Haltbarmacher hergestellt.

Verpackt sind die Salze wunderschön in Bügelgläsern und, ganz raffiniert, in Reagenzgläsern.

Processed with VSCO with c2 preset
Chili-Vanille

Als erstes habe ich die Chili-Vanille Variante ausprobiert. Ein Hauch davon über die Nudeln gestreut – und: Super! Dass Fleur De Sel Speisen am besten verfeinert wusste ich ja schon. Aber diese einzigartigen Kompositionen machen etwas ganz besonderes daraus. Das Chili verleiht dem Gericht eine frische, angenehme Schärfe. Die Vanille schmeckt man dezent im Hintergrund. Nicht zu penetrant, aber dennoch vorhanden.

Processed with VSCO with c2 preset
Caramel-Vanille

Ich bin ein großer Karamell Fan, mindestens genau so gerne mag ich die Mischung aus Herzhaft und süß. Umso gespannter war ich auf diese Sorte Fleur De Sel. Karamell-Vanille. Klingt erstmal sehr süß. Aber in Kombination mit Salz? Ich bin dem Rat von Sonja gefolgt, und habe das Salz mit Käse probiert. Gebackener Camembert. Dazu liebe ich eigentlich süße Preiselbeeren. Dieses Mal habe ich erst das Salz darüber gestreut. Und ich muss sagen, es hat toll geschmeckt! Mir persönlich war das Ganze dann etwas zu Salzig. Da Käse ja schon sehr salzig ist und ich mit Salz eher sparsam umgehe. Aber diese Karamell-Vanille Mischung ist wunderbar! Ich kann mir diese Kombination sehr gut auf einen tollen Steak vorstellen. Das will ich unbedingt mal ausprobieren!

Processed with VSCO with c2 preset
Rotwein-Cranberry
Processed with VSCO with c2 preset
Rotwein-Cranberry zu gebackenem Kürbis

Zuletzt habe ich mich noch an der kleinen aber feinen Kostprobe Rotwein-Cranberry versucht. Fein über gebackenen Kürbis gestreut und dazu, wie könnte es anders sein, ein Glas Rotwein. Ganz ganz toll! In dem Salz sind richtige Cranberry Stücke – so lecker!

Hibiskus und Kräuter der Provence habe ich noch nicht Probiert. Aber werde ich definitiv noch. Vielleicht über Kartoffeln? Oder zum verfeinern der Kürbis Suppe? Ihr seht, Möglichkeiten über Möglichkeiten. Man kann sich, frei nach Geschmack, praktisch an jeder Kombination versuchen. Wer etwas vorsichtiger ist, oder einfach nicht so recht weiß wie: Auf der Website von Sonja stehen zu jedem Salz einige Kombinations-Tips.

Nachdem ich die Salze jetzt versucht habe, bin ich noch begeisterter als zuvor. Und das sage ich nicht, weil ich die Produkte umsonst testen durfte. Die Mischung aus feinem Fleur De Sel und den verschiedensten Zutaten, verleiht den Speisen das Gewisse Etwas. Eine feine Nuance, die sich Dezent im Geschmack bemerkbar macht.

So Schön verpackt, sind die Salze auch optisch eine kleine Kostbarkeit. Ideal als Geschenk, gerade an Weihnachten! Liebe Freunde und Familie, ihr wisst mit was für Geschenken ihr rechnen könnt! 🙂

Vielen Dank Sonja, für diese tollen Produkte!

 

 

Anmerkung: Es handelt sich um ein unechtes Fell auf dem Foto.

Kuchen à la Mamie

Gestern ist auf dem Kauf Dich Glücklich Blog das Rezept von meinem heiß geliebten Familien-Rezept erschienen: Eine saftige Schokoladen Tarte mit frischer Mascarpone-Creme und saftigen herbstlichen Beeren.

Der Kuchen war immer meine kleine Geheimwaffe. Familienfeste, Geburtstage und was es sonst noch so für Anlässe gibt. Lange habe ich mich davor gedrückt, das Rezept rauszugeben. Es sollte ja etwas besonderes bleiben. Aber nun war die Anfrage so groß dass ich es nicht mehr zurückhalten konnte. Und wie beim Kochen, so ist es auch beim Backen: Es schmeckt von Bäcker zu Bäcker unterschiedlich. Also wird der Kuchen auch individuell bleiben. 🙂

Hier gehts zum Rezept und zu den Fotos. 🙂

PS: Weil so viele gefragt haben: Mamie ist Französisch und bedeutet Oma 😉